Gefängnis Kaßberg/ Chemnitz (Karl-Marx-Stadt) in Deutschland

Erbaut 1886 nach dem panoptischen System als königlich-sächsische-Gefangenenanstalt, in der Zeit vom Nationalsozialismus "Zwischenlager" für Juden und Jüdinnen aus Chemnitz. Nachkriegsnutzung als Gefängnis durch die sowjetische Militärverwaltung. Ab 1961 Strafanstalt der DDR. Insgesamt wurden ca 33.000 Häftlinge mittels Warenlieferungen  oder Devisen in den Westen "verkauft". Nach der Wende Justizvollzugsanstalt vom Freistaat Sachsen. 2010 aufgrund gravierender Brandschutzmängel endgültig geschlossen.

Gedenkort KASSBERG